Schulveranstaltungen und schulische Ereignisse

im Spiegel der regionalen Presse und eigener Beiträge


2021
|
ERASMUS+
|
e-Twinning
|
2020
|
 2019
|
2018
|
2017
|
2016
|
2015
|
2014
|
2013
|
2012
|
2011
|
2010
|
2009
|
2008
|
2007
|
2006
|
2002 bis 2005



23.03.2021

„Dalea Mahmod aus Gera gehört zu besten Ausbildungsabsolventen Deutschlands“

     Foto: Christiane Kneisel

Dalea Mahmod mit ihrem Preis „Vielfalt in der Ausbildung“, daneben IHK-Mitarbeiterin Silke Raschke und Penny-Marktleiter Chris Heller.

Gera/OTZ Christiane Kneisel

"Dalea Mahmod, Verkäuferin in einem Geraer Supermarkt, hat mit viel Ehrgeiz ihre berufliche Karriere gestartet und zählt zu den drei besten Ausbildungsabsolventen Deutschlands mit Migrationshintergrund.

Dalea Mahmod, Verkäuferin in einem Geraer Supermarkt, gehört zu den drei besten Ausbildungsabsolventen Deutschlands mit Migrationshintergrund.

Aus mehr als 200 Bewerbern konnte die 33-jährige Syrerin die Jury von sich überzeugen. Im bundesweiten Wettbewerb errang sie den 2. Platz und wird mit dem Preis „Vielfalt in der Ausbildung“ geehrt. Die offizielle Verleihung findet am Mittwoch live als Online-Veranstaltung in Berlin statt.

Dalea spricht nach sieben Jahren fließend Deutsch

Dalea Mahmod, geboren in Homs in Syrien, flüchtete 2014 mit ihrer Familie vor dem Krieg in ihrem Heimatland nach Deutschland. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern (16, 12, 9 Jahre) lebt sie seitdem in Gera. Nach ihrer Ankunft nahm die junge Frau an einem Integrationskurs teil, zugleich absolvierte sie erfolgreich einen B2-Sprachkurs. „Ich wollte unbedingt einen Beruf erlernen, bekam aber nur Absagen auf meine Bewerbungen“, erzählt Dalea Mahmod in fließendem Deutsch.

Daraufhin sucht sie Hilfe bei der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen in Gera und erhält diese von Silke Raschke, Beraterin im Projekt „Förderung der beruflichen Integration ausländischer Fach- und Arbeitskräfte“. Die IHK-Mitarbeiterin stellt der jungen Frau Ausbildungsberufe mit guten Chancen auf dem regionalen Arbeitsmarkt vor, berät se zu einer Einstiegsqualifizierung in Vorbereitung der Ausbildung und unterstützt bei den Bewerbungsunterlagen und Kontakten zu verschiedenen Unternehmen.

Von Penny wird Dalea Mahmod schließlich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und darf im Dezember 2017 eine achtmonatige Einstiegsqualifizierung, gefolgt von der Ausbildung als Verkäuferin absolvieren. Seit 1. August 2020 ist Dalea Mahmod im Unternehmen als Verkäuferin angestellt und arbeitet Teilzeit in einer Filiale in der Geraer Wiesestraße. Sie ist sehr glücklich darüber und stolz dazu. „In meiner Heimat war ich Hausfrau und bekam hier die Chance, einen Beruf zu erlernen, die ich sehr gern genutzt habe.

"Ehrgeizigste junge Frau in der Ausbildung", die Nicole Schramm erlebt hat

„Besonders die Sprache war eine große Herausforderung für mich. Aber mit Hilfe meiner Familie und mit viel Ausdauer sowie meinem festen Ziel habe ich vieles geschafft“, erzählt die junge Frau und gesteht schmunzelnd, dass sie oft zusammen mit ihren Kindern, wenn diese ihre Hausaufgaben erledigten, mitgelernt hat. Überhaupt habe ihre Familie sie stets bei ihren beruflichen Zielen unterstützt, sagt Dalea dankbar.

„Dalea ist die ehrgeizigste junge Frau in der Ausbildung, die ich je in unserer Region erlebt habe. Sie hat ihr festes Ziel vor Augen und verfolgt dieses sehr organisiert und strukturiert. Ein Erlebnis hat sich besonders bei mir eingeprägt: Sie beteiligte sich bei einem meiner Seminare, bei dem Auszubildende eine Obst- und Gemüsepräsentation mit Handout erarbeiten sollten. Insbesondere für Dalea bedeutete das eine Riesenherausforderung. Letztlich lieferte sie am nächsten Tag die beste Präsentation von allen ab. Es war einfach unglaublich und ich war sprachlos. Aber das ist Dalea: alle Aufgaben stets mit Bienchen. Ich bin überzeugt, dass sie ihren Weg erfolgreich weitergeht. Zudem bin ich sehr stolz darauf, dass wir sie über die Ausbildung für unser Unternehmen gewinnen konnten und sie bei uns bleibt“, erklärt Nicole Schramm, Personalentwicklung Ausbildung Rewe-Group.

Dalea möchte Weiterbildung im Unternehmen machen

„Sehr ehrgeizig, stets bemüht, alles perfekt zu machen. Ich war überrascht, dass ihr trotz anfänglicher Sprachbarriere alles sehr gut gelang. Und keiner unserer Kunden äußert sich so positiv über eine andere Kollegin wie über unsere Dalea. Sie ist für uns ein großer Gewinn“, ist Filialleiter und Ausbilder Chris Heller stolz auf seine Mitarbeiterin.

Dalea Mahmod hat sich bereits das nächste Ziel gesteckt, möchte im Unternehmen eine Weiterbildung in Angriff nehmen. Die Zeichen dafür stehen gut: Ist Filialleiter Chris Heller mal nicht im Markt anwesend, vertritt die junge Frau ihn sehr erfolgreich. Mit dem Preis ist ein weiterer Wunsch der jungen Frau in greifbare Nähe gerückt: Die 3000 Euro Preisgeld möchte sie für den Führerschein verwenden."


Wir gratulieren sehr herzlich im Namen aller Kolleginnen und Kollegen der Schule und vor allem wünschen wir Dalea alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg!

Joachim Block


18.02.2021

„Erste Tablets für Schüler angekommen“

     Foto: Peter Michaelis

Gera/OTZ Sylvia Eigenrauch

"80 iPads hat die Berufsschule für Wirtschaft und Verwaltung „Dr. Eduard Amthor“ in Gera am Mittwoch erhalten. Schulleiter Joachim Block (links) und Mario Stöhr aus der IT-Abteilung der Stadtverwaltung und zugleich Administrator für die Geräte, haben hier ein Exemplar ausgepackt."...


Kleine Anmerkung: 75 Tablets sind für unsere Schule vorgesehen und auch geliefert worden. Wir denken, dass wir die Geräte nach den Osterferien zum Einsatz bringen können, wenn alle notwendigen Formalitäten bis dahin geklärt wurden. Joachim Block

22.01.2021

Friseurin Lisa Hertel erhält ihren Europass

 

Für das erfolgreich absolvierte Auslandspraktikum in Spanien erhält Lisa Hertel vom Mobilitätsberater der Handwerkskammer für Ostthüringen, Herr Andreas Jörk, ihren Mobilitäspass der Europäischen Union.

Herzlichen Glückwunsch!

Den gesamten Artikel der Deutschen Handwerkszeitung finden Sie hier: DHZ vom 22.01.2021

 

 


04.01.2021

Geraer Friseurmeisterin Maria Friedrich wird als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb geehrt.

  

Die Handwerkskammer für Ostthühringen ehrt in jedem Jahr Unternehmen, die sich besonders um die Ausbildung bemühen, als "Vorbildlichen Ausbildungsbetrieb".
Im Jahr 2020 ehrte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Ostthüringen, Herr Frank Hohle, die Friseurmeisterin Maria Friedrich mit der Ehrenurkunde für sehr gute und fundierte Ausbildung im Friseurhandwerk.

Herzlichen Glückwunsch!

Den gesamten Artikel der Deutschen Handwerkszeitung finden Sie hier: DHZ vom 25.09.2020




© 2002-2021 SBBS W/V Gera - Dr. Eduard Amthor -

Datenschutzerklärung